Schaukelgestell aufbauen – was musst du dabei beachten?

Schaukelgestell aufbauen – was musst du dabei beachten?

Ist es notwendig die Schaukel durch ein Schaukelgerüst zusätzlich zu sichern? Ist es sinnvoll eine Schaukel ebenfalls im Boden zu verankern? Im Sinne der Sicherheit ist es durchaus sinnvoll.

Wie befestigt man ein Schaukelgestell?

Es gibt zwei Möglichkeiten, die Schaukel bzw. das Schaukelgestell im Boden zu befestigen: Entweder befestigst du die Schaukel mit einem Bodenanker oder betonierst dies ein. Für kleine Schaukeln eigenen sich der Bodenanker sehr gut. Es ist jedoch bei einem größeren Modell empfehlenswert, die Pfosten einzubetonieren. Das Schaukelgerüst sollte immer auf geraden und stabilen Flächen angebracht werden.

Heutzutage ist die einfachste Möglichkeit eine freistehende Schaukel oder auch Doppelschaukel im eigenen Garten aufzubauen. Es gibt jedoch einige wichtige Punkte, die du beim Aufbau befestigen solltest, die vor allem das Thema Sicherheit und Stabilität beachten. Die Schaukel muss sich selbst tragen können, wenn keine anderen Elemente mit verbaut werden. Ebenfalls ist es nötig, dass die Schaukel entsprechend gesichert wird.

Größe des Gestells

Die Größe der Schaukel und des Gestells ist ein wichtiger Punkt. Eine Babyschaukel wird beispielsweise an kleine Schaukelgestelle angebracht. Es gibt auch Gestelle für bis zu 3 Schaukeln. Besondere Stabilität ist notwendig, wenn das Anbringen einer Nestschaukel geplant ist.

Möchtest du das Gestell für die Schaukel selbst bauen, ist es empfehlenswert, den Rahmen aus Metall selbst zu schweißen oder einen entsprechenden Holzpfosten zu verwenden. Abhängig von der geplanten Verwendung muss der Querbalken am stärksten sein. Dieser trägt nämlich das gesamte Gewicht der Schaukel und des Kindes. Doch auch die Fliehkräften müssen beachtet werden.

Welche Sicherheitsabstände sind notwendig?

Hast du die gewünschte Größe des Gestells festgelegt, werden als nächstes die Sicherheitsabstände berechnet. Dadurch verringert sich die Unfallgefahr. Ein besonderer Abstand ist an den Seiten nicht notwendig. Zu anderen Spielgeräten sollten jedoch ein Mindestabstand von 2 Metern eingehalten werden. Gerade zu einem Gartentrampolin oder Kletterturm sollte genug Abstand gehalten werden. Wenn der Abstand nicht eingehalten wird, kann es schnell passieren, dass kleine Kinder versehentlich „in die Schaukel“ rennen.

Du solltest mindestens so viel Anstand nach vorn und hinten vom Ruhepunkt der Schaukel einhalten, wie die Länge des Seils oder der Kette der Schaukel beträgt. Zusätzlich solltest du zu diesem Abstand noch einmal einen Meter hinzuaddieren.

Beträgt das Seil der Kinderschaukel 2 Meter, dann sollten jeweils vorn und hinten 3 Meter Abstand eingehalten werden. Dadurch wird vermieden, dass dein Kind mit den Füßen an andere Gegenstände stößt und auch beim Ansprung von der Sitzfläche kann es gefahrlos landen.

Verankerung und Stabilität

Die Stabilität ist immer das Wichtigste beim Gestell. Dabei spielt das Material nur eine zweitrangige Rolle und ist irrelevant, ob es sich dabei um Holz, Metall oder Plastik handelt. Die Stabilität erreichst du am besten, indem du die Seitenteile in Form eines Dreiecks aufbaust und auch durch entsprechende starke Querträger.

Die Verankerung im Boden darf in keinem Fall fehlen. Die Pfosten werden dazu am besten auf einzelne Betonfundamente gesetzt und mit Bodenankern verschraubt. Dies solltest du in jedem Fall machen, wenn größere Kinder die Schaukel nutzen, denn sonst kann diese nach vorn oder hinten umkippen.

Die seitliche Stabilität ist ebenfalls ein Punkt, der nicht vernachlässigt werden sollte. Die seitlichen Kräfte wirken stark auf die gesamte Konstruktion ein, wenn mehrere Schaukeln oder eine Nestschaukel angebracht werden soll. Verbinde am besten den Rahmen mit anderen Spielelementen wie einem Stelzenhaus oder Gebäuden. Die seitlichen Bewegungen können sonst schnell dafür sorgen, dass die Schraubverbindungen ausleiern. Dies könnte sogar in einem Bruch des gesamten Gestells enden.

Einem jahrelangen Spielspaß steht nichts im Wege, wenn du diese einfachen Regeln beachtest.

Martina Kloss
Penasch Sot 12
7078 Lenzerheide 

Tel.: +41 81 356 39 16
Natel: +41 76 44 94 168

www.reiseerlebnisse.net
reisen@reiseerlebnisse.net

Bildernachweis:
Persönlich mit Smartphone
Google Bilder mit Creative-Commons-Lizenzen
www.earth.google.com
www.pixabay.com/de
www.pexels.com
Webcams der Region